Online-Möbelmarkt: Sperriges nur selten im Einkaufskorb

, ,

Der E-Commerce ist für immer mehr Konsumenten der bevorzugte Kanal für Anschaffungen jeder Art. Marktbeobachter attestieren daher unter anderem dem Online-Möbelmarkt eine rosige Zukunft. Getragen wird die Entwicklung durch die wachsende Zahl junger, solventer Konsumenten, die ganz selbstverständlich sämtliche Bedürfnisse online decken. In welchem Stadium sich der Markt befindet und wie die Nachfrage derzeit aussieht,…Weiterlesen

Alles auf Angriff: Amazons Drogerie-Offensive in Zahlen

, ,

Seit der vergangenen Woche reden alle über das Drogeriegeschäft von Amazon. Laut „Lebensmittel Zeitung“ plant der Online-Marktführer schon bald den Frontalangriff auf dm, Rossmann und Co. Eine aktuelle Market-Genius-Analyse von E-Commerce-Marktforscher metoda unterfüttert die Diskussion mit neuem Zahlenmaterial. Amazon betrachtet den heiß umkämpften Milliardenmarkt im Rahmen der Konsumgüter-Offensive als strategisch wichtiges Wachstumsfeld. Mit Initiativen wie…Weiterlesen

Spielwaren im Osternest – Bestellvolumen, Umsatz, Marktanteile

, ,

Regelmäßig steht wenige Monate nach dem Weihnachtsmann auch schon der Osterhase vor der Tür. Das freut vor allem die Spielwarenindustrie. Ostern hat sich in den vergangenen Jahren mehr und mehr zu einer Art Heiligabend light entwickelt und markiert heute im Spielwarenkalender den zweiten Umsatzschwerpunkt nach dem alles überstrahlendem Jahreshighlight Weihnachten. Rund fünf Prozent des Jahresgeschäfts,…Weiterlesen

E-Commerce-Index: 2017 noch ohne klaren Wachstumskurs

, ,

Den Onlineshoppern in Deutschland ist die Einkaufslaune im April ein stückweit abhandengekommen. Die Geschäfte liefen zuletzt merklich schlechter als noch zu Jahresanfang, belegt die neueste Ausgabe des metoda E-Commerce-Index‘. Vielleicht lag es am wechselhaften Wetter, vielleicht bremsten aber auch die späten Osterferien die Konsumfreude im April. Über alle 15 gemessenen Produktkategorien hinweg weist der E-Commerce-Index…Weiterlesen

Repricing-Barometer: Preisaktivität steigt im April um fast ein Viertel

, ,

Der Frühling heizt die Preisaktivität im deutschen E-Commerce an. Während das Wetter im April nicht sehr frühlingshaft war, ist die Betriebstemperatur im Onlinehandel im vergangenen Monat spürbar angestiegen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat hat Price API für das metoda Repricing-Barometer eine Zunahme der Preisaktivität unter Deutschlands führenden Onlinehändlern um beachtliche 23,6 Prozent beobachtet. Für die Anbieter…Weiterlesen

Neue Chancen im B2B-E-Commerce

, ,

Ein Umsatzvolumen von bis zu 8 Milliarden Euro wird dem Online-B2B-Geschäft 2017 hierzulande zugetraut. Der Onlinehandel zwischen Unternehmen gilt als das nächste große Ding im boomenden E-Commerce. Doch unterscheidet sich der B2B-Handel erheblich vom gewohnten Geschäft mit dem Endkonsumenten. Unternehmen, die auf der Welle mitschwimmen wollen, müssen daher die neuen B2B-Regeln erst einmal lernen. Unterstützung…Weiterlesen

E-Commerce-Index: Früher Saisonstart für Freiluft-Kategorien

, ,

Bei bestem Wetter haben Deutschlands Konsumenten ihre Aktivitäten im vergangenen Monat ins Freie verlegt. Laut Deutschem Wetterdienst war der März 2017 der wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnung im Jahr 1881. Bei im Mittel 7,2 Grad °C war es im März in Deutschland im Schnitt 3,7 Grad zu warm. Die Sonnenscheindauer erreichte 148 Stunden und lag…Weiterlesen

Repricing-Barometer: real,- dreht den Swag auf

,

Seit Mitte Februar ist die Marke Hitmeister Geschichte. Das Marktplatzgeschäft findet seither unter dem Dach von real.de statt. In der deutschen E-Commerce-Landschaft hat die Konsolidierung der beiden Marken Spuren hinterlassen. Mit dem fusionierten Marktplatz sendet real,- eine klar hörbare Kampfansage in den Markt: man ist gekommen, um zu bleiben. Dafür spricht schon der erhebliche Impact,…Weiterlesen