Neuer Werbeplatz für Amazon-Eigenmarken

Amazon stärkt mit einem neuen Werbeformat die Sichtbarkeit von Eigenmarken wie den Amazon Basics. In mehreren Stichproben konnten wir die Ausspielung des neuen Formats nachvollziehen. Bei Suchbegriffen, zu denen passende Eigenmarken-Angebote vorhanden sind, beispielsweise „Handtücher“, „Batterien“ oder auch „Messerblock“, erscheint das neue Format auf den Suchergebnisseiten.

Auf HSAs und SPAs folgt das neue
Format. Klicken für größere Darstellung.

Passende Produkte werden unter der Headline „Top-Bewertete Produkte unserer Marken“ mit Bild, Titel, Preis, Prime-Flag und Bewertungsschnitt dargestellt. Ein Rahmen setzt die Ergebnisse von den sonstigen Suchtreffern ab. Die Zahl der beworbenen Produkte variiert. Wir konnten zu verschiedenen Suchbegriffen bis zu zehn Produkte in einem Anzeigenslot feststellen. Es scheint hier aber keine feste Begrenzung zu geben.

metoda AMS Optimiser jetzt kostenlos testen!

Interessant ist die sehr auffällige Gestaltung, die den Eigenmarken ein völlig neues Standing in den Suchergebnissen verleiht. Spannend aber auch die Positionierung, die diesen Effekt noch unterstützt. In unseren Stichproben wurde das im Markt noch namenlose Format direkt unterhalb der Sponsored Products und noch vor den organischen Treffern ausgespielt. Diese rücken in der Wahrnehmung des Nutzers damit weiter aus dem Fokus. Der Nutzer sieht zunächst gebuchte Headline Search Ads, dann Sponsored Products und schließlich die Eigenmarken-Werbung, bevor sich die ersten organischen Treffer anschließen.

Fremdmarken können den Werbeplatz derzeit offenbar nicht nutzen. Momentan ist noch völlig offen, ob es sich bei dem neuen Format um einen Testballon handelt und wie die weiterführenden Pläne aussehen.

Weitere interessante Themen

Wir sind so frei: AMS Optimiser Free Trial

Weiterlesen
, ,

Metoda Spotlights #2: Das Sponsored Products Extended Ads Network

Weiterlesen