Neue Reports nach AMS-Update

, , , ,

Neues Jahr, neue Reports. Es tut sich was bei den Amazon Marketing Services (AMS). Kurz nach den USA hat Amazon auch hierzulande die Rufe zahlreicher AMS-Nutzer erhört und mit einem umfangreichen Update für mehr Transparenz in der Kampagnensteuerung und Kampagnenoptimierung gesorgt. Für Sponsored Products und Headline Search Ads stehen ab sofort neue Berichte zur Verfügung, die dem Nutzer mehr über die individuelle Kampagnenperformance verraten. Zudem wird den Nutzern ein wenig mehr Flexibilität in der Datenauswertung gewährt. Doch der Reihe nach.

Wer sich heute in einen aktualisierten AMS-Account einloggt, wird schnell auf die ersten Neuerungen stoßen. Unmittelbar auf die tägliche Arbeit wirkt sich die Möglichkeit aus, in der Datenauswertung nun auch einen benutzerdefinierten Zeitraum einzustellen. Bis dato konnte der Nutzer zwischen den festen Auswertungsfenstern „Heute“, „Gestern“, „Wochenbeginn bis heute“, „Letzte Woche“, „Monatsbeginn bis heute“, „Letzter Monat“ und „Laufzeit“ wählen. Neu ist nun der Punkt „Benutzerdefiniert“, der einen frei wählbaren Zeitraum erlaubt.

Eine kleine Einschränkung bleibt allerdings: in der freien Einstellung erlaubt das System lediglich eine Auswertung bis zu 90 Tage in die Vergangenheit. Dennoch dürfte dies eine sehr willkommene Neuerung sein, da das Auswertungsfenster sowohl auf Account-Ebene als auch auf Kampagnenebene für mehr Transparenz sorgt und somit zentral Informationen zur Verfügung stellt, die bislang nur mit erheblichem Zeitaufwand zu beschaffen waren.

Neu ist zudem die Zweiteilung des Menüpunkts „Kampagnen“. Hier finden sich mit den Unterpunkten „Kampagnenmanager“ und „Berichte“ nun zwei Bereiche. Von besonderem Interesse ist hierbei der Punkt „Berichte“, unter dem sich vier neue Reports zur Auswertung von Sponsored-Products-Kampagnen sowie ein neuer Bericht für Headline Search Ads finden.

Im Einzelnen sind dies:

  1. „Bericht zu Suchbegriffen zu gesponserten Produkten“

Der Bericht stellt eine schnelle Übersicht der zentralen Kampagneninformationen auf Tagesbasis zusammen. Es werden die performancerelevanten Informationen nach relevanten Suchbegriffen aufgeschlüsselt dargestellt. Es können die oben erwähnten Auswertungszeiträume – auch bereits der neue benutzerdefinierte Zeitraum – eingestellt werden. Die Ergebnisse werden entweder kumuliert über den gesamten eingestellten Zeitraum oder aber aufgeschlüsselt auf Tagesbasis dargestellt. Dies erlaubt dem Nutzer einen einfachen Überblick über alle Kampagnen, ohne mühsam eine Vielzahl an Einzelreports ziehen und zusammenzuführen zu müssen. Der Bericht gewährt spannende Insights in die Kampagnenperformance nach Suchbegriffen und gestattet somit eine schnelle Beurteilung der eingestellten Suchbegriffe.

  1. „Bericht zu Keywords zu gesponserten Berichten“

Dieser Bericht bündelt die gleichen Informationen wie der „Suchbegriff“-Report, stellt aber statt der vom Kunden verwendeten Suchbegriffe die vom AMS-Nutzer eingestellten Keywords in den Mittelpunkt der Analyse.

  1. „Bericht zu beworbenen Produkten“

Dieser Bericht stellt eine ASIN-bezogene Performance-Übersicht zur Verfügung. In der Gesamtbetrachtung oder aufgeschlüsselt nach Tagen erlaubt die Analyse einen direkten ASIN-zu-ASIN-Vergleich.

  1. „Bericht zur Platzierung gesponserter Produkte“

Der Bericht liefert eine Performance-Analyse anhand der Platzierung der Sponsored-Product-Anzeige auf den Suchergebnisseiten von Amazon und erlaubt somit den Performance-Vergleich auf verschiedenen Sponsored-Products-Platzierungen. In etwas holprigem Deutschen werden derzeit allerdings nur die drei Positionierungen „Oberseite der Suche auf Amazon“ – was wohl der englischen Vorgabe „Top of Search on Amazon“ entsprechen soll – „Andere auf Amazon“ und „Unclassified“ ausgewertet. Hier wäre eine spezifischere Analyse wünschenswert. Zusätzlich wird markiert, ob die „Bid+“-Option genutzt wurde.

  1. „Bericht zu Headline Search-Keywords“

Behandelten alle bislang aufgelisteten Berichte Sponsored Products, nimmt sich dieser Report den Headline Search Ads an. Hier wird die Performance der Headline Search Ads abhängig vom Keyword dargestellt. Wie bei den vorangegangenen Reports ist die Auswertung sowohl über den gesamten gewählten Zeitraum als auch auf Tagesbasis möglich.

Die neuen Berichte versprechen für die Zukunft die leichtere Analyse und tiefere Einblicke in Kampagnenperformance und stellen in der täglichen AMS-Arbeit eine willkommene Erleichterung dar. Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung war nicht klar, ob das Update bereits für alle deutschen AMS-Accounts verfügbar ist.

 

 

 

Weitere interessante Themen

, ,

Amazons Ads-Business wächst 132 Prozent

Weiterlesen
, ,

Amazon für Online-Shopper erste Wahl

Weiterlesen