Neue Chancen im B2B-E-Commerce

, ,

Ein Umsatzvolumen von bis zu 8 Milliarden Euro wird dem Online-B2B-Geschäft 2017 hierzulande zugetraut. Der Onlinehandel zwischen Unternehmen gilt als das nächste große Ding im boomenden E-Commerce. Doch unterscheidet sich der B2B-Handel erheblich vom gewohnten Geschäft mit dem Endkonsumenten. Unternehmen, die auf der Welle mitschwimmen wollen, müssen daher die neuen B2B-Regeln erst einmal lernen.

Unterstützung und Anleitung gibt es auf dem ibi-Forum B2B-Ecommerce, das am 4. Mai in Frankfurt am Main über die Bühne gehen wird. In der hessischen Metropole klärt die Tageskonferenz, wie das B2B-Geschäft im Netz heute aussieht, welche Trends es gibt und was Unternehmen beachten müssen, die auf den Zug aufspringen wollen.

Mit dabei ist übrigens auch metoda-CEO Stefan Bures. In seinem Vortrag „Dynamic Pricing im B2B-E-Commerce und Auswirkungen auf die klassische Preisstellung“ zeigt Bures das große Potential der systematischen Preisoptimierung im B2B-Geschäft an.

Noch sind Tickets erhältlich. Jetzt zuschlagen!

Weitere interessante Themen

, ,

E-Commerce-Index: Sommerfreude dreht Markt ins Plus

Weiterlesen
, ,

Online-Möbelmarkt: Sperriges nur selten im Einkaufskorb

Weiterlesen