In der metoda-Bäckerei…

,

2015 war kein gewöhnliches Jahr. Die Flüchtlingswelle aus dem Nahen Osten beschäftigt seit dem Frühjahr Politik und Bürger in Europa. Auf der Flucht vor Krieg und Gewalt absolvieren ganze Familien die Hunderte Kilometer weite Reise, hoffen auf ein friedliches und besseres Leben.

Auch für metoda war 2015 ein besonderes Jahr. Wir konnten die Erfolgsgeschichte fortschreiben, haben Umsatz wie Kundenzahl deutlich vergrößert. Die Belegschaft hat sich im Jahresverlauf vervielfacht. Wir konnten in diesem Jahr also gleich mehrere Evolutionsstufen auf einmal nehmen. Bei allem geschäftlichen Erfolg lässt uns aber das Schicksal der Flüchtlinge, der Familien und Kinder aus dem Irak, Syrien und Afghanistan nicht kalt. Ganz im Gegenteil. Zur Weihnachtszeit wollen wir die erhöhte Schlagkraft einsetzen, um im Kleinen zu helfen.

 

Am Montag lief daher die „Operation Refugee’s Delight“ an. Abends traf sich die metoda-Crew zum gemeinsamen Geschenkeverpacken und Plätzchenbacken. Im Pfarramt Maria-Himmelfahrt in München-Allach, das uns dankenswerterweise seine Küche zur Verfügung gestellt hat, wurden Familien- und Geheimrezepte ausgetauscht, der Ofen in Dauerbetrieb zum Glühen gebracht. Herausgekommen ist ein Berg leckerster Plätzchenkreationen. Fortsetzung folgt…

Weitere interessante Themen

, ,

Spielzeugumsatz auf Amazon erreicht am 11. Dezember Höhepunkt

Weiterlesen
,

St. Nikolaus im Flüchtlingsheim

Weiterlesen