Channel Monitoring – der freie Blick auf die Vertriebskanäle

,

Der E-Commerce in Deutschland boomt. Kunden, Anbieter und Hersteller drängen ins Netz und der Wettbewerb gewinnt nicht allein durch die Allmachtsfantasien Amazons zusehends an Schärfe. Das Marktwachstum macht die effektive Markt- und Wettbewerbsbeobachtung für Unternehmen aber schwierig. Dabei liefert das Channel Monitoring unabdingbare Informationen, die den wirtschaftlichen Erfolg sicherstellen helfen. Denn nur wer weiß, wie sich sein Markt verhält und wer sich darin bewegt, kann die Vorteile des schnelllebigen Online-Business für sich nutzen und dem Wettbewerb den entscheidenden Schritt voraus sein.

Immer mehr kaufen online

Laut Eurostat-Auswertung haben 53 Prozent der EU-Bürger im vergangenen Jahr im Netz eingekauft. Der Handelsverband Deutschland geht von einem Umsatzplus im deutschen E-Commerce für 2015 von zwölf Prozent aus. Um das große Umsatzpotential im Netz zu heben, ist ein planvolles Vorgehen heute wichtiger denn je. Dabei gelten im E-Commerce ganz eigene Spielregeln. Jetzt ist Regalplatz im Online-Handel kein Problem und auch die Lager sind im Normalfall groß genug, um neuen Anbietern und Produkten ausreichend Platz zu bieten. Eng wird es aber auch im Netz schnell. Schließlich schläft die Konkurrenz nicht und auch der Platz im E-Commerce-Angebot will zunächst erarbeitet sein. Die Situation entschärfen kann die effiziente Markt- und Konkurrenzbeobachtung – das Channel Monitoring.

Professionelles Channel Monitoring ist unabdingbar

Schon mittelgroße Hersteller kommen im Netz mit ihrem Angebot schnell auf mehrere Hundert Verkaufsstellen. Der Großhandel, so hilfreich er beim Marktzugang auch ist, sorgt zusätzlich für Intransparenz, weil der konkrete Händler für den Hersteller nicht mehr sichtbar wird. Doch wer im Netz erfolgreich agieren will, der muss wissen, wo, von wem und wie seine Produkte verkauft werden. Nur so lässt sich beispielsweise erkennen, wo das Vertriebsnetz gezielt erweitert werden kann und sollte, um die sich bietenden Chancen nicht ungenutzt zu lassen. Der Schlüssel sind valide Daten und ein professionelles Channel Monitoring. Wer schon einmal versucht hat, selbstständig den Online-Marktplatz in seiner ganzen Breite zu erfassen, dem wird schlagartig bewusst, wie umfassend dieses Vorhaben ist. Im Alleingang werden die eigenen Ressourcen schnell überstrapaziert. Die automatisierte Markt- und Wettbewerbsbeobachtung mit dem metoda Channel Monitor schafft hier Abhilfe. Die bewährten Tools von metoda liefern bei Bedarf tages- oder gar minutenaktuell valide Daten aus den relevanten Marktbereichen in Echtzeit. In Vertrieb, Marketing und Produktmanagement erschließt sich der Wert ganz unmittelbar. Die Echtzeit-Daten zeigen Nachfrageveränderungen direkt auf. Sie machen die Wirksamkeit eigener Maßnahmen sichtbar und ermöglichen es, den Erfolg von Kampagnen und Aktionen verlässlich zu messen.

Konkurrenzbeobachtung aus einem Guss

Für Hersteller, die im scharfen Wettbewerb stehen, bietet das professionelle Channel Monitoring darüber hinaus natürlich weitere Möglichkeiten. Denn selbstverständlich können nicht nur die eigenen Produkte, sondern auch die der Konkurrenz beobachtet werden. So lässt sich die eigene Position im Wettbewerb zuverlässig erkennen – absolut und in Relation zur Konkurrenz. Das Channel Monitoring liefert beispielsweise wertvolle Erkenntnisse über die Preisentwicklung der eigenen Produkte im Markt, was weitergehende Rückschlüsse z.B. über den aktuellen Stand im Produktlebenszyklus erlaubt. Sichtbar wird aber unter anderem auch, wie der Wettbewerb auf die eigenen Angebote reagiert und wie sich die Konkurrenz im Markt verhält. Ganz konkret ergeben sich aus den Daten Handlungsmöglichkeiten für Vertrieb und Marketing. Sollte ein Konkurrenzangebot mit einer Marketingaktion gekontert werden? Und wenn ja, wie wirkt sich die Maßnahme auf meine Nachfrage und den Wettbewerb aus? Welche Wirkungen haben die Marketingmaßnahmen des Wettbewerbs und lassen sich Muster erkennen, die ich gezielt stören kann? Die Möglichkeiten und Chancen sind vielfältig.

Die Messung von Marktanteilen am „lebenden Objekt“

Dabei spielt der metoda Channel Monitor im E-Commerce eine weitere Stärke aus. Die Echtzeitanalyse ermöglicht die Operation quasi „am offenen Herzen“. Die Messung der Marktanteile wird ganz unmittelbar möglich und kommt in wahlweise enger Taktung direkt auf den Schreibtisch. Während die traditionelle Marktforschung quartals- oder monatsweise erklärt, wie sich der Markt in der Vergangenheit verhalten hat, zeigt die metoda-Analyse in Echtzeit auf, wohin sich der Markt bewegt und wie sich die Marktanteile in der Messung verschieben. Den Teams in Marketing, Vertrieb und auch Produktmanagement erlaubt das professionelle Channel Monitoring also eine sehr hohe Flexibilität. Der Channel Monitor stellt die Entscheidungen der vermarktungsrelevanten Abteilungen damit auf eine fundierte und stabile Datenbasis.

Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie direkt einen Termin für eine kostenlose Testauswertung.

Weitere interessante Themen

, ,

Gillette vs. Wilkinson: Von E-Commerce-Profis und ungenutzten Potentialen

Weiterlesen
, ,

metoda E-Commerce-Index: Im Zeichen des Prime Days

Weiterlesen