E-Commerce-Index: Sommerfreude dreht Markt ins Plus

, ,

Die Analyse der Nachfragewerte für den Monat Mai soll vor allem eine Frage beantworten: Hat der deutsche E-Commerce seine Wankelmütigkeit im Wonnemonat endlich abgelegt? Die Ergebnisse des metoda E-Commerce-Index legen nahe, dass der Wachstums-Bock im vergangenen Monat zumindest stark geschwankt hat. Der Mai brachte einen regelrechten Nachfrage-Schub: Um im Schnitt 8,4 Punkte ist die Nachfrage…Weiterlesen

Online-Möbelmarkt: Sperriges nur selten im Einkaufskorb

, ,

Der E-Commerce ist für immer mehr Konsumenten der bevorzugte Kanal für Anschaffungen jeder Art. Marktbeobachter attestieren daher unter anderem dem Online-Möbelmarkt eine rosige Zukunft. Getragen wird die Entwicklung durch die wachsende Zahl junger, solventer Konsumenten, die ganz selbstverständlich sämtliche Bedürfnisse online decken. In welchem Stadium sich der Markt befindet und wie die Nachfrage derzeit aussieht,…Weiterlesen

E-Commerce-Index: 2017 noch ohne klaren Wachstumskurs

, ,

Den Onlineshoppern in Deutschland ist die Einkaufslaune im April ein stückweit abhandengekommen. Die Geschäfte liefen zuletzt merklich schlechter als noch zu Jahresanfang, belegt die neueste Ausgabe des metoda E-Commerce-Index‘. Vielleicht lag es am wechselhaften Wetter, vielleicht bremsten aber auch die späten Osterferien die Konsumfreude im April. Über alle 15 gemessenen Produktkategorien hinweg weist der E-Commerce-Index…Weiterlesen

E-Commerce-Index: Früher Saisonstart für Freiluft-Kategorien

, ,

Bei bestem Wetter haben Deutschlands Konsumenten ihre Aktivitäten im vergangenen Monat ins Freie verlegt. Laut Deutschem Wetterdienst war der März 2017 der wärmste seit Beginn der Wetteraufzeichnung im Jahr 1881. Bei im Mittel 7,2 Grad °C war es im März in Deutschland im Schnitt 3,7 Grad zu warm. Die Sonnenscheindauer erreichte 148 Stunden und lag…Weiterlesen

Der E-Commerce im März

Mit guten Nachrichten starten wir in einen sonnigen Monatsrückblick März 2017. Nachdem das Business schon im vergangenen Jahr schöne Wachstumszahlen realisiert hat, bleiben auch die Aussichten für die kommenden Monate heiter. Der Online-Einkauf ist auch 2017 beim Konsumenten beliebt. Laut Mastercard „Masterindex zum europäischen E-Commerce und neuen Bezahlarten“ kaufen 25 Prozent der europäischen Internetnutzer mindestens…Weiterlesen

Bures-Vortrag auf ibi-Forum „B2B-E-Commerce“

, ,

Nächste Station B2B: Die E-Commerce-Revolution erfasst den Handel zwischen Unternehmen und eröffnet völlig neue Möglichkeiten. Branchenexperten sehen im B2B-Geschäft einen der großen Zukunftstrends im Business. Bei steigenden Umsätzen drängen immer mehr Unternehmen auf den Markt. Dabei sind Erfahrungen aus dem Endkundengeschäft nur sehr bedingt auf das B2B-Business übertragbar. Welche Anforderungen der B2B-Markt an den Handel…Weiterlesen

Erotische Onlinegeschäfte: Die liebe Lust im E-Commerce

, ,

Das Geschäft mit Erotikprodukten hat sich in den vergangenen Jahren mit Nachdruck aus den Bahnhofsvierteln bundesdeutscher Großstädte ins Netz verlagert. Schlicht zu überzeugend sind die Vorteile des Onlineeinkaufs bei erotischen Artikeln und Fetischware. Während Branchenpioniere wie Beate Uhse mit der neuen Online-Vorliebe der Kundschaft hadern, expandieren neue Anbieter wie das freche Amorelie selbstbewusst aus dem…Weiterlesen

Amazon bläst zur FMCG-Attacke

, ,

Aktuelle Daten von E-Commerce-Marktforscher metoda belegen: Die langerwartete Offensive Amazons im Lebensmittel- und Drogeriehandel rollt. Dies zeigen erste Ergebnisse des neuen E-Commerce-Indexˈ von metoda, der ab März allmonatlich die Nachfrageentwicklung auf Amazon nachweisen wird. Die Daten liefern starke Indizien für den wachsenden Erfolg Amazons im Bereich Fast Moving Consumer Goods (FMCG). Initiativen wie Amazon Fresh,…Weiterlesen